Mein Talente-Check: 2-tägiges Training für das Projekt „angekommen in deiner stadt münster”

Stadt Münster/ Land NRW/ Walter Blüchert Stiftung

“Mit einem Lächeln und leuchtend verließen die Teilnehmerinnen das Seminar. So funktioniert Teambuilding, entsteht Aufbruchsenergie, Kraft zur Selbstentfaltung. Danke!“ – Annette van Bebber

Annette van Bebber ist Leiterin des Projektes “angekommen in deiner stadt münster“ und hat uns dieses schöne Feedback geschickt.

2 Tage lang haben wir mit geflüchteten Jugendlichen als auch Studierenden der FH und Uni Münster, die sich als Mentorinnen und Mentoren engagieren, einen „Talente-Check“ gemacht. Ein Training, in dem es um Fragen geht wie: Wo will ich hin? Wie soll mein Leben aussehen? Eigentlich weiß ich schon viel, aber stimmt das auch so für mich?
Das Tandemprojekt funktioniert beindruckend gut. Übersetzungen werden in der gemeinsamen Arbeit kaum gebraucht.
Der Austausch war intensiv. Die jungen Frauen und Männer haben zu ihren Werten gearbeitet, zu ihren Eigenschaften. Sie haben sich gefragt: Was wollte ich als Kind werden? Welche Interessen sind da? Was kann ich gut? Was möchte ich gerne mehr machen?
Bei der Frage „Was kann ich gut?“ immer wieder der gleiche Moment: Zögern, nicht wissen, überlegen … was könnte es sein, und dann die Erkenntnis: Ich kann schon total viel gut. Ich kann kochen, Sport, lustig sein, zuhören, lernen … Ich habe viele Erfahrungen. So wie ich bin, ist es gut und es kann noch viel mehr werden.

Im Talente-Check arbeiten wir auf der Basis des TalentKompass NRW, den wir für die Arbeit mit geflüchteten Jugendlichen weiterentwickelt haben. Ursprünglich hat der TalentKompass das Ziel, Menschen in der beruflichen Orientierung zu unterstützen. Unser Talente-Check unterstützt ebenfalls mit vielen kreativen Methoden und intensiver Selbstreflexion bei der Entwicklung beruflicher Perspektiven.

Am Ende der Werkstatt schwirren unzählige Perspektiven und Berufe durch den Raum. Wo könnte es hingehen? Vielleicht doch was ganz anderes. Im letzten Moment der Gedanke: Es muss nicht der Arztberuf sein, eigentlich möchte ich mit Kindern arbeiten. Ich könnte auch Bundesminister werden für Integration und und und…

Das Training war schön und bewegend. Danke für diese Tage mit euch, wir hoffen, dass ihr euren Weg so weitergehen könnt und die Hindernisse überwinden könnt, die ja leider wirklich da sind. Wir haben gespürt, wie sehr ihr arbeiten wollt, in eine Ausbildung wollt, euer Leben leben wollt. Es ist beeindruckend, dass die Werte Demokratie, Menschenrechte, Chancengleichheit, Geborgenheit und Sicherheit in diesem Rahmen ein ganz anderen Raum einnehmen und auch für uns noch mal eine ganz andere intensive Bedeutung bekommen.

Ich habe neue Freunde kennengelernt, es hat Spaß gemacht und ich habe mit mir selber gesprochen seit langer Zeit – Gut gefallen, sich selbst zu reflektieren, nachzudenken wie meine Zukunft wird, interessant das rauszuarbeiten, der Brief an mich war auch schön – Gute Atmosphäre, war sehr gut über sich selbst nachzudenken, die eigenen Stärken zu entdecken – Gruppendynamik ist super, bin total begeistert, Zeit und Ruhe ehrlich mit sich selbst zu sein, auch wenn ich das schon teilweise kenne, die Methode kann einem Halt geben, es wird sehr nachhaltig sein – Super, viel Spaß, bei Sachen, die ich vorher zwar wusste über mich, trotzdem bin ich nochmal sicherer geworden bei vielen Fragen zu mir – Teamarbeit und die Spiele gut, was kann ich wirklich gut, man weiß es manchmal nicht, es ist klarer geworden.

Feedback der Teilnehmer*innen

Info zu dem Projekt: angekommen in deiner stadt münster

Drei Kooperationspartner haben sich zusammengetan, um die Jugendlichen zu unterstützen und das Projekt angekommen in deiner stadt münster ins Leben gerufen: die Walter Blüchert Stiftung, die Stadt Münster und das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen.
In Kooperation mit kompetenten lokalen Partnern aus den Bereichen Bildung, Sport, Kultur und Soziales bietet angekommen in deiner stadt münster ein vielfältiges Bildungs- und Betreuungsangebot für zugewanderte Jugendliche. Das Projekt ist ein neuer, wichtiger Bestandteil des Münsteraner Konzepts zur Beschulung, Betreuung und Begleitung von Flüchtlingen, Neuankömmlingen und Seiteneinsteigern.

https://www.an-ge-kommen.de/neu-angekommen/angekommen-in-muenster

2019-05-02T21:56:35+01:00
Diese Website verwendet Cookies. Ok